Zahlen und Fakten

Bei 54% war schon der erste Vorschlag der richtige
Von Anfang an war die gezielte Partnersuche das Alleinstellungsmerkmal des cpd. Die Zahlen sprechen dabei für sich:
Bei den inzwischen über 4000 vermittelten Christen war es in den letzten Jahren bei 54% der allererste Vorschlag, der bereits der richtige war und zur Ehe führte. Das ist eben gezielte Partnersuche, die zwar einen sehr hohen Aufwand erfordert, aber einzigartig erfolgreich ist.

 

Erfolgsquote des cpd: 33%
Bei niveauvollen, reiferen Männern liegt die Erfolgsqauote sogar bei 95%!
Laut dem Schiller-Meinungsforschungsinstitut liegt die Erfolgsquote bei Internetforen bei 1 - 2 %.

 

Zahlen und Augenwischerei
Ein Internetforum nennt sich das "größte christliche" Portal - und rechnet dabei alle "Zweigstellen" hinzu (amerikanische, britische etc.) Plus die "Untergruppen": z.B. Mann sucht Mann, suche erotische Abenteuer etc. (alles derselbe "christliche" Betreiber.)
Beim cpd werden nur jene christlichen Paare in der Statistik aufgeführt, die tatsächlich auch heiraten. Nicht jene, die "sich verlieben", nicht jene, die sich lediglich befreunden, nicht solche, die für eine Zeitlang zusammenziehen oder losen Kontakt halten.

 

Kleine "Pools", da Direktvermittlung
Manchmal lautet die Frage: "Habt ihr auch viele reife Männer in eurem Pool?" Wenn man etwas nachdenkt, ist die Begründung von unserem "Nein" klar: Da meldet sich z.B. ein 60jähriger niveauvoller Christ an. Warum sollte sich dieser Mann lange im Pool befinden? In der Regel hat er innerhalb kurzer Zeit über den cpd seine Ehefrau gefunden! Welchen Grund sollte es daher geben, dass wir einen "großen Pool" mit solchen wartenden Männern haben? Es melden sich Woche für Woche solche Männer an - aber es kommt nicht zu großer "Pool-Bildung" (und man wird diese Art von Herren normalerweise auch nicht in den großen Pools von Internetforen finden), weil der Erfolg der gezielten Partnersuche einfach hervorragend ist.

 

Große "bewegte" Teilnehmerzahlen
Das ist auch der Grund, warum wir nicht "feste Teinehmerzahlen" angeben können. Diese ändern sich nämlich täglich. Was wir aber statistisch sauber nennen können sind die Vorschläge, die aus unserem Büro an die TeilnehmerInnen gehen: Im vergangenen Vierteljahr waren es monatlich rund 500 gezielte individuelle Kontaktvorschläge, die das cpd-Büro verlassen haben!

Auch wenn manches einen "besseren Schein" erzeugen würde (z.B. viele Alibi-Vorschläge etc.) - so etwas machen wir aus ethischen Gründen nicht. Und dabei möchen wir bleiben. Obwohl wir aufgrund der täglichen aufwändigen Sucharbeit mit den Teilnahmegebühren nicht hinkommen und von liebevollen Spendern unterstützt werden, um diesen Dienst überhaupt aufrecht erhalten zu können, ist und bleibt es nach wie vor unser Ziel, nicht gewinnorientiert zu arbeiten, sondern - neuerdings auch mit Unterstzung der "ganzheitlichen Seelsorge" (AsB) - zu helfen, dass gesunde, Gott wohlgefällige Ehen entstehen können.